Allgemeine Geschäftsbedingungen
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und des Unternehmens aufmerksam, vertreten durch Helene Unruh, Wilhem-Böhmer-Str. 2, 52372 Düren, nachfolgend aufmerksam genannt, als Vertrag zustande oder zwischen einem Kunden und durch die Plattform aufmerksam vermittelten Drittanbieter bzw. Dienstleister.

Vertragsgegenstand
Durch diesen Vertrag wird die Vermittlung von Dienstleistungen aus den Bereichen PR-Betreuung, Dienstleistungsvermittlung und Mediengestaltung des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produkt- bzw. Dienstleistungsbeschreibung der Angebotsseite verwiesen. Die Plattform aufmerksam dient ausschließlich der Vermittlung von kreativen Dienstleitungen an Anbietern. Die Vermittlung wird dem Erwerber von Produkten und Leitungen nicht berechnet. Alle angebotenen Leistungen, werden bei einer Anfrage direkt an einen Dienstleister vermittelt. aufmerksam übernimmt hierbei keine Haftungen.

Vertragsschluss
Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail sowie schriftlich oder persönlich zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Vertragsschluss kann durch eines der folgenden Schritte abgeschlossen werden:

  • Beschreibung der Vorstellung zur Umsetzung gegenüber dem Anbieter
  • Anruf bei dem Anbieter oder Übersendung einer Email mit Auftrag
  • Bestätigung eines Auftrags in sämtlichen Formen
  • Chat (auch durch Drittanbieter, z.B. Facebook, etc.)
  • Kontaktformular
  • Persönlich

Mit einem der genannten Punkte kommt der Vertrag zustande. Der Gesamtpreis errechnet sich aus den erbrachten Leistungen derFirma.

Vertragsdauer
Der Vertrag hat vorbehaltlich einer Kündigung eine Laufzeit von einer Lieferung. Leistungen die Vertragszeiten (Monate, Jahre, etc.) beinhalten, setzen einen Vertragsabschluß mit definierter Zeitangabe und Kündigung voraus.

Eigentumsvorbehalt und Nutzungsrechte
1. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt das Produkt, die Idee und jede Form von Dienstleistungen im Eigentum des Anbieters. Nach vollständiger Bezahlung der Leistung bekommt der Kunde alle vereinbarten Rechte zur Nutzung zugesprochen. Nach vollständiger Bezahlung behält der Anbieter und Urheber der Leistung oder des Produktes ebenfalls alle Rechte zur Weiternutzung (Beispiel: Der Anbieter hat einen Werbefilm produziert oder Flyer entworfen und kann diese Inhalte als Referenz oder zu weiteren Arbeiten nutzen) und bleibt Eigentümer. Sind keine weiteren Nutzungsrechte dem Erwerber eingeräumt, bilden folgende Punkte die Nutzrechte im Überblick:

  • Die Nutzzeit ist unbeschränkt
  • Das Produkt/ Die Leistung ist nur für das vorgesehene Leistungsprojekt vorbehalten. Eine Stückelung des Produkts in Verbindung anderer Projekte (z.B. Introentnahme für andere, fremdhergestellte Filme und Designs), sind nicht gestattet
  • Das Produkt/ Die Leistung sowie die Nutzrechte dürfen nicht an Dritte (als Mittelsmann) weiterverkauft werden

Respektive:
2.1. Der Anbieter ist Urheber jeglichen für den Auftraggeber erstellten Inhalts. Die Urheberstellung ist nicht übertragbar
und der Auftraggeber erwirbt die Nutzungsrechte an den für ihn erstellten Werken im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung
oder dieser AGB.
2.1.1 Der Anbieter gewährt dem Kunden eine nicht ausschließliche, zeitlich und örtlich unbeschränkte Lizenz zur Nutzung
des Inhalts für die zulässigen Nutzungen in Übereinstimmung mit den nachfolgenden Bestimmungen.
2.1.2 Sämtliche weiteren Rechte an dem Inhalt und bezüglich der Inhalte, einschließlich sämtlicher Urheberrechte, verbleiben
beim Anbieter bzw. dem Urheber der Inhalte.
2.1.3 Weitergabe:
(a) Die Lizenz ist grundsätzlich nicht übertragbar.
(b) Ausnahme: Das Nutzungsrecht am Inhalt darf an Dritte weiter übertragen werden, sofern die Weiterübertragung im
Rahmen der Erfüllung eines Kundenprojektes erfolgt, z.B. durch eine Druckerei. Eine Weitergabe an Dritte, die dem Portfolio
des Anbieters entsprechen und die mehrmalige Verwendung in Projekten unterschiedlicher Kunden ist nicht gestattet.
In diesem Fall muss pro Kunde eine weitere Lizenz erworben werden.
2.1.4 Verwendungszweck:
(a) Der Inhalt darf von dem Kunden in allen Medien (z. B. Online-Nutzung jeglicher Art, Social Media, Print-Nutzung, TV,
Kino, Theater, Videogramme, interaktive und multimediale Nutzung, Online-Shop, usw.) gewerblich eingesetzt werden
mit der Einschränkung, dass er nicht die Grundlage bzw. der Hauptbestandteil des vom Kunden verbreiteten Produkts
oder Vorlage (Template) ist. Diese Einschränkung gilt nur für den Fall, dass der Inhalt im Rahmen eines Wiederverkaufsprodukts
angeboten wird (Wiederverkaufsprodukt = Handelswaren, die nicht kostenlos abgegeben werden, sondern
zum Kauf angeboten werden, wie Kalender, Poster, Postkarten, Leinwände, Tassen, Spielzeug, Stofftiere, Sportartikel,
Haushalts-, Bad- und Küchenwaren, Kleidungsstücke, Bildbände, Webseiten-, Email- oder Print-Templates, u.ä.; Bildverwendungen
für Werbung und Verkaufsförderung werden durch dieses Nutzungsrecht abgedeckt). Für solche Wiederverkaufsprodukte
ist eine erweitertes Nutzungsrecht zu erwerben.
(b) Ist der Inhalt mit dem Zusatz „nur zu redaktionellen Zwecken“ gekennzeichnet, so ist der Einsatz des Inhaltes nur zu
redaktionellen/editorialen Zwecken erlaubt (z. B. Berichterstattung, Lehrmaterial). Eine Nutzung solcher Bilder auf Webseiten
mit Kundenmagazincharakter, Kundenmagazinen oder vergleichbare Nutzungen ist nicht zulässig.
2.1.5 Bearbeitungsrecht: Der Inhalt darf abgeändert werden, solange man davon ausgehen kann, dass die Änderungen
keine Nachteile für den Urheber, das abgebildete Modell oder sonstige Dritte mit sich bringen, z. B. Eingriff in das UrSeite
2 von 3
heberpersönlichkeitsrecht, Rufschädigung, Schutzrechte. In keinem Fall darf der Inhalt durch die Bearbeitung entstellt
werden.
2.1.6 Sobald Sie Kenntnis davon erlangen, dass ein Inhalt im Rahmen eines Social Media Netzwerkes auf eine Art und
Weise verwendet wird (oder dies geplant ist), der nicht oder nicht mehr in vorliegendem Lizenzvertrag und der gewährten
Lizenz abgedeckt wird, verpflichten Sie sich dazu, alle Inhalte oder abgeänderten Inhalte von dem betreffenden Social
Media Netzwerk unverzüglich zu entfernen. Die Lizenz verfällt für die Nutzung im betreffenden Netzwerk.
2.1.7 Die zu übertragenden Nutzungsrechte, einschließlich aller Retuschen, Composings und anderer Nachbearbeitungen,
erwirbt der Auftraggeber erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars und der Erstattung sämtlicher Nebenkosten.
Bei Fristüberschreitungen behält die Agentur sich rechtliche Schritte im Sinne des Urheberschutzes vor. Hierdurch
können Folgekosten für den Auftraggeber resultieren, insbesondere, wenn er Werke des Anbieters im Zeitraum des
Zahlungsverzuges publiziert.
3. Urhebervermerk
Der Kunde hat im Rahmen der Nutzung für redaktionelle Zwecke in der für die jeweilige Verwendung üblichen Weise und
soweit technisch möglich am Inhalt selbst den Urheber des in folgender Form zu nennen: „© aufmerksam.net“
4. Unerlaubte Nutzung
Die Inhalte dürfen nicht eingesetzt werden
(a) für urheberverletzende Darstellungen
(b) in einer dem Urheber herabwürdigenden Art und Weise bzw. wenn davon ausgegangen werden kann, dass der
Urheber nicht einverstanden sein könnte. In diesem Fall ist ein ausdrückliches schriftliches Einverständnis des Urhebers
einzuholen.
(c) als Marke, Geschmacksmuster, Logo oder Unternehmenskennzeichen oder als Teil hiervon (sofern nicht vor Auftragsbestätigung
des Anbieters ausdrücklich vereinbart).
(d) für sonstige unerlaubte Handlungen
5. Übertragung der Nutzungsrechte
5.1 Die Nutzungsrechte werden im Zeitpunkt des Abschlusses des Bestellvorgangs übertragen.
5.2 Diese Übertragung steht unter der auflösenden Bedingung der Zahlung der fälligen Lizenzgebühr innerhalb der auf
der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Einhaltung der Zahlungsfrist ist der Eingang
der Zahlung beim Anbieter.
5.3 Bei verspäteter Zahlung erlöschen die Nutzungsrechte. Die Zahlungspflicht des Kunden bleibt hiervon unberührt.
5.4 Bei Zahlung werden die Nutzungsrechte rückwirkend zum Zeitpunkt der erstmaligen Übertragung wieder eingeräumt.

Vorbehalte
Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen. Dabei entstehen dem Kunden keine Kosten. Der Anbieter trägt keine Verantwortung über die weiteren Verwendungen der erbrachten Leistungen durch den Kunden. Der Anbieter willigt unter Vorbehalt ein, eine gestalterische Korrektur der erbrachten Dienstleistung/ des Produktes vorzunehmen, sofern die Korrektur durch den Kunden exakt beschrieben wird. Ferner ist die erbrachte Dienstleistung/ das Produkt zu korrigieren und nicht neu zu erbringen. Eine (die erste) Korrektur kann kostenlos als Kundenservice erfolgen. Eine Bewertung, ob es sich um eine Korrektur handelt oder um eine Neuerbringung einer Dienstleitung liegt beim Anbieter. Korrekturen, die einen überdurchschnittlichen Aufwand erzeugen, können vom Abieter in Rechnung gestellt werden. Korrekturen unterliegen der Kulanz des Anbieters.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten
Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebraucht gemacht, trägt der Kunde ggf. die Kosten der Rücksendung.

Zahlungsbedingungen
Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung und sind in € (Euro) zu begleichen: Vorabüberweisung, Zahlungsdienstleister (z.B.: PayPal), Barzahlung. Etwaige weitere Zahlungsmöglickeiten bedürfen einer Abklärung. Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt oder in sonstiger, abgesprochener Form angegeben wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen oder bar zu entrichten. Der Rechnungsbetrag wird vom Anbieter mittels Lastschriftverfahren auf Grundlage der Einzugsermächtigung durch den Kunden von dessen angegebenem Konto eingezogen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Der Rechnungsbetrag kann auch unter Abzug der in Ansatz gebrachten Versandkosten in den Geschäftsräumen des Anbieters zu den üblichen Bürozeiten in bar gezahlt werden. Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt nach Erbringung der beauftragten Leistung. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 21 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen oder bar zu entrichten. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Lieferbedingungen
Die Leistung wird nach bestätigtem Zahlungseingang begonnen. Die Zustellung kann in virtueller Form geschehen (z.B. Download-Link, Cloud, email). Die virtuelle Regellieferzeit beträgt in der Regel 3 Tage nach Fertigung der Produkte, wenn nichts anderes angegeben ist/ wurde. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

Gewährleistung
Es gelten keine Schadensersatzansprüche des Kunden oder Dritter wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

Vertragsgestaltung
Ist der Kunde Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und/ oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, bei Versendung mit der Auslieferung der Ware an den ausgewählten Dienstleister hierfür auf den Kunden über. Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert. Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen.

Widerrufsbelehrung/ Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (aufmerksam, Helene Unruh, Wilhelm-Böhmer Straße 2, 52372 Düren; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. einen mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Für begonnene, individuell angefertigte Produkte und Leistungen erlischt das Widerrufsrecht!

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahmen der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie einer andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, wenn eine Dienstleistung bereits begonnen wurde. Sie haben die alle Waren/Produkte/Dienstleistungen unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie den Anbieter/ Dienstleister über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, zurückzusenden oder zu übergeben. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren, sofern dieses Prozess einem Widerruf dienlich ist. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ende der Widerrufsbelehrung

Besonderer Hinweis
Der Kunde stimmt ausdrücklich zu, dass Anbieter mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt.
Dem Kunden ist bekannt, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht
verliert.

Dienstleistungsgebühr
Die Gebühr wird sofort nach dem abgeschlossenen Auftragsbestätigung des Anbieters zur Zahlung fällig. Hierzu gelten
die Zahlungsbedingungen der Nutzungsbedingungen.

Haftungsausschluss
Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Dienstleistungen oder Produkte von aufmerksam können Dienstleistungen oder Produkte von Drittanbietern enthalten. Für Dienstleistungen oder Produkte von Drittanbietern besteht keine Haftung durch den Firmeninhaber. Eine Vermittlung zwischen Interessenparteien unterliegt der Kulanz des o.g. Firmeninhabers.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Datenschutz
Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs der Internetseite des Anbieters werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden: Helene Unruh, Ing. Büro, Wilhelm-Böhmer- Straße 2, 52372 Düren (e-Mail oder Schriftform/Brief; beides den Kontaktdaten zu entnehmen).

Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Seitenbetreiberin:
Helene Unruh

Anschrift:
Ing. Büro/ Helene Unruh
Wilhem-Böhmer-Straße 2
52372 Düren

E-Mail:
info(at)aufmerksam.net

Telefon:
02421 - 388 99 09

Hinweis gemäß Online-Streitbeilegungs-Verordnung

Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform ist hier zu finden: http://ec.europa.eu/odr. Unsere E-Mail lautet: info(at)aufmerksam.net

Wir weisen aber darauf hin, dass wir nicht bereit sind, uns am Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen. Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte unsere obige E-Mail und Telefonnummer.

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

In Kooperation mit Rechtsanwalt Strafrecht Hannover

Tipps für Deine Werbung oder tolle Angebote - ohne Spam!

Melde Dich für unseren Newsletter an! ❤